Ehrenurkunde für 150 Jahre FF Mank

Am 22. Mai fand in der Landesfeuerwehrschule Tulln die Übergabe der Ehrenurkunde für 150 Jahre FF Mank durch die Landeshauptfrau statt.

152 Wehren aus ganz NÖ feiern heuer 100, 125, 140, 150 oder sogar 160-jähriges Jubiläum. Sie alle erhielten eine Ehrenurkunde aus den Händen von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Landeskommandant Dietmar Fahrafellner und LH-Stellvertreter gratulierten und betonten in ihren Statements die Bedeutung der Wehren. Eine Jahresbilanz 2023 wurde in Videoform präsentiert, gedacht wurde auch des im Einsatz tödlich verunglückten Kameraden aus der FF Neustift-Innermanzing.

Ende Juni 1874 wurde die Manker Wehr mit 54 Männern unter Bürgermeister Wiletal gegründet. Der runde Geburtstag wird mit einer eigenen Festveranstaltung am Sonntag 8. September begangen: nach dem Festgottesdienst um 9.00 Uhr sind Fahrzeuge von Einst und Jetzt in einem Autocorso zu sehen. Danach folgt ab 10.00 Uhr die öffentliche Festveranstaltung im Stadtsaal.

Die geplante Einweihung des neuen Feuerwehrfahrzeuges, welches das 25 Jahre alte Rüstlöschfahrzeug ersetzt, wird aufgrund einer späteren Lieferung erst bei der Florianimesse am 4. Mai 2025 stattfinden. Voraussichtlich erstmals öffentlich zu sehen wird das neue HLF2 bei der Friedenslichtaktion am Weihnachtstag.

Foto: Dietmar Fahrafellner, Johanna Mikl-Leitner, Martin Leonhardsberger, Franz Dvorak, Franz Hiesberger, Stephan Pernkopf und Martin Boyer.
Fotocredit: Matthias Fischer/NÖ LFKDO


Am Sonntag den 5. Mai trafen sich die Feuerwehrkammeraden um 08:00 Uhr zur Agape im Feuerwehrhaus. Nach dem Eintreffen der Musikkapelle Mank marschierten wir gemeinsam zum Sportplatz wo wir die Floriani-Feld-Messe feierten.
Unser Feuerwehrkurat Mag. Wolfgang Reisenhofer zelebrierte die Heilige Messe unter anderem mit der Feuerwehrjugend, die einige Fürbitten verlas.
Danach konnten die Kameraden bei der 90er Feier des USC´s, am Sportplatz den Tag ausklingen zu lassen.
Wir bedanken uns bei der Gemeinde und dem USC-Mank für die Getränkespende.


Am Samstag den 04. Mai durften wir unserem Kommandant Stellvertreter, Lukas Frühauf und seiner frisch angetrauten Darline, zur Hochzeit herzlich gratulieren. Danach folgte ein großartiges Fest zu ihren Ehren.


Wir dürfen Kevin Dvorak,
Ewald Fohringer, Markus und
Friedrich Leonhardsberger
sowie Johannes Haugensteiner
und Justin Karner zum Abschluss
des Modules „Verkehrsregler“
gratulieren.


Preisschnapsen

Zum jährlichen Preisschnapsen im Gasthaus Riedl-Schöner lud die FF Mank am Freitag den 15. März.

Die zahlreich erschienen Mitspieler konnten sich über tolle Preise freuen.

Sieger wurde Herr Josef Fussl aus Oberndorf vor dem 2. Platzierten Mario Kovac aus Ruprechtshofen und dem 3. Erwin Pfeffer aus Kirnberg.

Die besten Manker Roman Bodner, Heinz Müller und Manfred Perger landeten auf dem 4. 5. Und 8. Platz.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern.

Der Reinerlös kommt der Feuerwehrjugend zugute.


Preisschnapsen 2024


150. Jahresdienstbesprechung

Manker Feuerwehr feiert 150-jähriges Bestehen.

Im Rahmen der 150. Jahresdienstbesprechung der Manker Feuerwehr wurde Bilanz über das Jahr 2023 gezogen und ein Ausblick auf das Jubiläumsjahr 2024 gegeben.

Kommandant Franz Dvorak freute sich über rund 100 teilnehmende Feuerwehrleute und das Kommen von Bürgermeister Martin Leonhardsberger und Franz Gastecker vom Feuerwehrabschnitt. Die Manker Wehr zählt mit 146 Mitgliedern zu den größten im Bezirk; 101 Aktive Feuerwehrleute, 24 Feuerwehrjugendliche und 21 Reservisten bilden die Truppe.

Im abgelaufenen Jahr wurden über 18.000 Stunden für die Mankerinnen und Manker geleistet. 5 Brandeinsätze, 61 technische Einsätze, Brandsicherheitswachen, Übungen und Bewerbe füllen den Kalender das ganze Jahr. Dank des erfolgreichen Feuerwehrfestes konnte Kassier Benedikt Hiesberger auch eine positive Jahresbilanz präsentieren. 

Das Jubiläumsjahr 2024: 150 Jahre FF Mank

Ende Juni 1874 wurde die Manker Wehr mit 54 Männern unter Bürgermeister Wiletal gegründet. Der runde Geburtstag wird mit einer eigenen Festveranstaltung im September begangen. Höhepunkt dabei ist auch die Übergabe und Segnung des neuen Feuerwehrfahrzeuges HLF2, welches das 25 Jahre alte Rüstlöschfahrzeug ersetzt.. Auch heuer bildet das Feuerwehrfest von 23. bis 25. August einen der Höhepunkte im Manker Veranstaltungskalender. Für die Feuerwehrjugend ist das Landesjugendlager Anfang Juli in Ruprechtshofen ein weiteres Highlight.

Neue Feuerwehrleute angelobt

Als neue Feuerwehrleute wurden Johannes Haugensteiner, Sebastian Kraushofer und Benedikt Wutzl angelobt. Zahlreiche Beförderungen wurden im Rahmen der 150. Jahresdienstbesprechung übergeben. Bürgermeister Martin Leonhardsberger dankte im Namen aller Mankerinnen und Manker für den enormen Einsatz in der Freizeit, betonte die gute Zusammenarbeit mit dem Kommando und lobte die Jugendarbeit. „Wir alle profitieren von einer gut ausgestatten und gut motivierten Feuerwehr.“

Bericht: Stadtgemeinde Mank