Aktuelle Einsätze

Fahrzeugbergung Mank-Richtung Strannersdorf

Wir wurden am Freitag den 3. Mai mittels Pager und Blaulicht-SMS zu einer Fahrzeugbergung
beim Flurweg alarmiert.
Vorort angekommen stellte sich die Situation dar, dass der Fahrer eines Pkws mit Anhänger
aus unklarer Ursache in einer Kurve von der Fahrbahn ab kam und über ein Schild und eine
Gartenmauer in einen Garten gesprungen war.
Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.
Wir konnten mit dem Kran den Anhänger mit der ladung Bergen und auf einem sicheren Platz
abstellen.
Der PKW war leider, aus baulichen Gründen, für uns nicht zu bergen. Deshalb mussten wir die
FF Loosdorf mit ihrem Kran als Unterstützung anfordern.
Nach rund eineinhalb Stunden konnten wir unsere Einsatzbereitschaft wieder hergestellt an die
BAZ melden.


Fahreugbergung auf der B29 zwischen Bischofstetten und Kilb

Am Freitag den 22. März wurden wir als Unterstützung der FF Kilb zu einem Verkehrsunfall gerufen.

Mit dem Kran konnten wir einen PKW bergen und auf einem sicheren Platz abstellen.

Mehr Infos unter: http://www.ff-kilb.at/index.php/aktuelles/einsaetze/item/707-fahrzeugbergung-auf-der-b29


T1 Türöffnung in der Anderlegasse

Am Dienstag den 5. März wurden wir zu einer Türöffnung alarmiert.

Der Bewohner konnte die Tür eines Zimmers in dem er war nicht mehr selbständig öffnen, weshalb wir gerufen wurden.

Nach ca. 1 Stunde konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


B2 Fahrzeugbrand in der Quellengasse

Am Freitag den 1. März wurden wir zu einem B2 Fahrzeugbrand in die Quellengasse gerufen.

Dort fing ein PKW nach nur kurzer Fahrt, aus unbekannter Ursache, Feuer.

Da wir zu dem Zeitpunkt gerade eine Übung im Feuerwehrhaus beendet hatten, waren wir binnen kürzester Zeit Vorort.

Glücklicherweise handelte der Besitzer des Wagens geistesgägenwärtig, alarmierte die Feuerwehr und löschte bis dahin den Brand.

Wir konrollierten mittels Wärmebildkamera, ob noch etwaige Glutnester vorhanden waren und klemmten zuguterletzt die Fahrzeugbatterie ab.

Nach rund einer Stunde konnten wir der BAZ unsere Einsatzbereitschaft melden


B1 TUS-Alarm in Hörsdorf

Am Samstag den 24. Februar wurden wir von einer automatischen Brandmeldeanlage zu einem TUS-Alarm in einen Gewerbebetrieb in Hörsdorf gerufen.

Glücklicherweise handelte es sich um einen Täuschungsalarm und wir konnten nach kurzer Zeit unsere Einsatzbereitschaft wieder hergestellt melden.


B3 Brand in Guglberg

Am Freitag den 23. Februar wurden wir, gemeinsam mit den Wehren Bischofstetten, Hürm und Kettenreith, als Unterstützung der Feuerwehr Kilb zu einem Brand in Guglberg alarmiert.

Wir stellten die Wasserversorgung mittels TLF sicher, sowie Atemschutzträger für den Innenangriff.
Auch die Drehleiter wurde in Stellung gebracht um im Falle des Falles auch von oben das Feuer bekämpfen zu können.

Nach rund zwei Stunden waren wir wieder Einsatzbereit in unserem Feuerwehrhaus.

Mehr Infos bei der FF Kilb unter: http://www.ff-kilb.at/index.php/aktuelles/einsaetze/item/705-brandeinsatz-abfallentsorgungsbetrieb


B1 TUS-Alarm in Hörsdorf

Am Donnerstag den 22. Februar wurden wir zu einem TUS-Alarm in einem Recycling- und Entsorgungsbetrieb gerufen.

Glücklicherweise handelte es sich um einen Täuschungsalarm der automatischen Brandmeldeanlage.

So konnten wir nach dem Rücksetzten dieser, unserer Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


B3 Brand in Dangelsbach

Am Montag den 5. Februar wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Ruprechtshofen, Diesendorf, Brunnwiesen als Unterstützung der FF St. Leonhard am Forst zu einem Scheunenbrand in Dangelsbach alarmiert.

Glücklicherweise stellte sich heraus, dass es sich nur um einen Kabelbrand handelte,
den die Eigentümer bereits löschen konnten.
Somit konnten wir noch kurz vor dem Eintreffen am Einsatzort wieder umkehren
und unsere Einsatzbereitschaft an die BAZ Melk melden.

Weitere Infos unter: https://www.ff-st-leonhard-forst.at/post/kabelbrand-in-dangelsbach


Fahrzeugbergung in Strannersdorf

Am Freitag den 2. Februar wurden wir zu einer Fahrzeugbergung in Strannersdorf bei einem Supermarkt alarmiert.
Da wir keinen Supermarkt in Strannersdorf kennen, gingen wir davon aus, dass es sich nur um Hörsdorf handeln konnte – was auch zutraf.

Dort geriet ein Auto über den Randstein und blieb im Graben hängen.

Wir bargen das Fahrzeug mittels Kranunterstützung und konnten unsere Einsatzbereitschaft nach rund einer Stunde wiederhergestellt melden.


Brandeinsatz beim altem Fussballplatz

Ein aufmerksames Ehepaar wählte am 28. Jänner den Feuerwehrnotruf und meldeten einen lauten Knall gehört zu haben mit darauffolgender Rauchentwicklung bei der alten Sportplatzkabine am alten Fussballplatz.

Daraufhin wurden wir mittels Sirene, Pager und Notruf-SMS alarmiert.

Einige Kameraden, die in Zivil gerade Vorort waren, weisten uns den Weg.

Nach der genaueren Erkundung konnten wir schließlich den Brandherd lokalisieren und wir verschafften uns Zutritt zum Gebäude durch das Garagentor, wo sich der Brandherd befand.
Ein Atemschutztrupp löschte daraufhin mittels C-Rohr das Feuer.
Der zweite Atemschutztrupp kontollierte die restliche Räume mittels Wärmebildkamera und konnte keinen weiteren Brand melden.

So konnte nach rund einer halben Stunde „Brand aus“ gegeben werden.

Die Polizei war vorort um die Brandursache zu ermitteln, weiters war auch die Rettung vorort.
Wir bedanke uns für die gute Zusammenarbeit bei allen Einsatzkräften.

Durch die schnelle Alarmierung und der sofort inkraftgetretenen Rettungskette konnten wir nach ca. 1,5 Std die Einsatbereitschaft wiederherstellen und an die BAZ melden.


Kraneinsatz bei Verkehrsunfall in Kettenreith

Am 8. Jänner wurden wir zur Unterstützung der FF Kettenreith mit unserem Kran gerufen.
Vorort fanden wir 2 Pkw vor die im Vorfeld miteinander Kollidierten.
Gemeinsam mit der FF Kettenreith bargen wir die Fahrzeuge und konnten nach rund drei Stunden die Einsatzbereitschaft als wieder Hergestellt der BAZ Melk melden.

Mehr Infos unter: http://ff-kettenreith.at/2024/01/08/verkerhsunfall-mit-zwei-fahrzeugen-gartling/

Foto: DOKU-NÖ